Einzelhandel: Institut sagt größeres Ladensterben voraus ...- Der Händler sagt voraus ,Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt.OECD sagt schwere Folgen der Schulschließungen vorausOECD sagt schwere Folgen der Schulschließungen voraus Über kaum ein Thema wurde so intensiv diskutiert wie über die coronabedingten Schul- und Kitaschließungen. Nach OECD-Einschätzung werden ...



Währungshüter sagt britischer Wirtschaft langen Weg der ...

Die britische Wirtschaft braucht nach Ansicht eines Währungshüters wohl noch Jahre, bis sie nach dem Corona-Schock wieder rund läuft. Das Risiko bestehe, dass es "mehrere Jahre" dauern werde, bis sie wieder volle Auslastung erreiche, warnte der an den Zinsentscheidungen der Notenbank mitwirkende Ökonom Gertjan Vlieghe am Mittwoch in einem Bericht an das Parlament. Auch sein Kollege Dave ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Institut sagt größeres Ladensterben voraus dpa Köln. Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt.

Lieferanten kontaktieren

Der HDE sagt für 2020 ein Umsatzplus von 2,5 Prozent voraus

Der Handelsverband Deutschland sagt für 2020 ein Umsatzwachstum im Einzelhandel von 2,5 Prozent auf rund 557 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr voraus. Der Online-Handel soll dabei seine Umsätze um rund neun Prozent steigern.

Lieferanten kontaktieren

Neue Studie: Sagt der NPS Unternehmenswachstum voraus?

Sep 12, 2019·Home Neue Studie: Sagt der NPS Unternehmenswachstum voraus? September 12, 2019 Februar 13, 2020 , NPS , Net Promoter Score , NPS , Unternehmenswachstum Fred Reichheld hatte 2003 in seinem Buch nachgewiesen, dass der NPS stark mit dem Unternehmenswachstum zusammenhängt.

Lieferanten kontaktieren

Autozulieferer: Experte sagt Pleitewelle voraus - autohaus.de

Nach jahrelangem Rückgang geht das Sterben der Unternehmen im nächsten Jahr wieder richtig los. Das sagt der renommierte Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther voraus - und sieht vor allem ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - STIMME.de

Institut sagt größeres Ladensterben voraus. Köln (dpa) Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte ...

Lieferanten kontaktieren

OECD sagt schwere Folgen der Schulschließungen voraus ...

OECD sagt schwere Folgen der Schulschließungen voraus Über kaum ein Thema wurde so intensiv diskutiert wie über die coronabedingten Schul- und Kitaschließungen. Nach OECD-Einschätzung werden ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - CIO

Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt. Ganz so schlimm muss es nicht kommen. Doch das hängt vom Verbraucher ab.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Institut sagt größeres Ladensterben voraus Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen ...

Lieferanten kontaktieren

Dieses unheimlich genaue Fraktal sagt voraus, dass Bitcoin ...

Das Fraktal sagt auch voraus, dass die führende Kryptowährung bis Anfang 2021 ein neues Allzeithoch erreicht haben wird, wahrscheinlich bei 25.000 $ und darüber hinaus. Nicht der einzige bullische Faktor. Das Fraktal ist nicht der einzige Faktor, der die Analysten bei Bitcoin optimistisch stimmt.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Institut sagt größeres Ladensterben voraus vom 20.03.2020, 18:36 Uhr Nach Meinung von Experten droht in den nächsten zehn Jahren ein weiteres großes Ladensterben. Foto: Peter Kneffel/dpa

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus | Fimico

Mit der Coronavirus-Epidemie hat das Ladensterben eigentlich nichts zu tun. Doch betonte IFH-Geschäftsführer Boris Hedde: «Die Coronavirus-Krise könnte dafür sorgen, dass die Entwicklung nun im Zeitraffer abläuft.» Seit 2005 sank die Zahl der Einzelhandelsunternehmen in Deutschland laut IFH bereits um 39.000 auf knapp 226.000.

Lieferanten kontaktieren

PwC-Experte sagt Sterben der deutschen Autohäuser voraus ...

PwC-Experte sagt Sterben der deutschen Autohäuser voraus am 05.11.2013 um 16:31 Uhr Noch gibt es ordentlich zu tun im Autohaus - doch das Interesse der Deutschen am Auto wird sinken.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Institut sagt größeres Ladensterben voraus Einzelhandel ... Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt. ... Die Zahl der Unternehmen im stationären Einzelhandel werde sich durch geänderte ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - Arcor.de

Institut sagt größeres Ladensterben voraus. 20.03.2020 - Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt. Ganz so schlimm muss es nicht kommen.

Lieferanten kontaktieren

Bildungsbericht: OECD sagt schwere Folgen der ...

OECD sagt schwere Folgen der Schulschließungen voraus Über kaum ein Thema wurde so intensiv diskutiert wie über die coronabedingten Schul- und Kitaschließungen. Nach OECD-Einschätzung werden ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt. Ganz so schlimm muss es nicht kommen. Doch das hängt vom Verbraucher ab.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - Deutschland ...

Deutschland 20.03.2020 Auch ohne Coronavirus Institut sagt größeres Ladensterben voraus Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus ...

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - CIO

Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt. Ganz so schlimm muss es nicht kommen. Doch das hängt vom Verbraucher ab.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus - WELT

Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt grösseres Ladensterben voraus

Institut sagt grösseres Ladensterben voraus Bis zu 64.000 stationären Händler droht nach einer aktuellen Studie in den nächsten zehn Jahren das Aus. Und das Coronavirus könnte dazu führen, dass die Entwicklung im Zeitraffer erfolgt.

Lieferanten kontaktieren

Handelsexperten sagen großes Ladensterben voraus - DER ...

Das Kölner Institut für Handelsforschung sagt bis 2030 ein massives Ladensterben voraus. Die Coronakrise gilt dabei nicht als Ursache - aber als Beschleuniger.

Lieferanten kontaktieren

Institut sagt größeres Ladensterben voraus

Mit der Coronavirus-Epidemie hat das Ladensterben eigentlich nichts zu tun. Doch betonte IFH-Geschäftsführer Boris Hedde: "Die Coronavirus-Krise könnte dafür sorgen, dass die Entwicklung nun im Zeitraffer abläuft." Seit 2005 sank die Zahl der Einzelhandelsunternehmen in Deutschland laut IFH bereits um 39.000 auf knapp 226.000.

Lieferanten kontaktieren